Wie du optimal mit Bewertungen umgehst, um zu wachsen

alphin Reviews
Katja Reinke
|
July 7, 2022
3
min
|
|
Zwei Lokalbetreiber freuen sich über ihren Erfolg, den sie dank Bewertungsmanagement nun haben.

Bewertungen haben an Bedeutung in den letzten Jahren stark zugenommen. Sie zählen mittlerweile sogar mehr als Empfehlungen von Freunden und der Familie. Aber was macht man denn nun mit den Bewertungen? Man erhält sie einfach und gut, oder etwa doch nicht? Kann man Bewertungen gar nutzen für den Erfolg des eigenen Lokals?

Bewertungen niemals einfach ignorieren

Wichtiger Tipp vorab: Ob gutes oder schlechtes Feedback, Bewertungen sollten immer deine Beachtung finden. Du kriegst ein Lob für dein gemütliches Lokal? Like die Bewertung oder schreibe einen kurzen Dank.
Einfach laufen lassen und Rezensionen ignorieren, ist nie ein erfolgsversprechender Weg, mit Bewertungen umzugehen. Kunden, aber vor allem potenzielle Neukunden lesen Bewertungen bevor sie sich für dein Lokal entscheiden. Den Meisten ist dabei nicht nur das Feedback, sondern 89 % der Nutzern auch die Antwort des Unternehmens wichtig. Es zeigt den Nutzern sofort, dass dir die Meinung deiner Kunden wichtig ist. Wenn du dir die Zeit nimmst ihnen zu antworten, ist das ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung.

Geht mal was schief und es folgt eine negative Bewertung? Das kann passieren. Reagierst du jedoch immer professionell und stellst dich dem kritischen Feedback, zahlt das auf deinen guten Ruf ein. Eine gute Reputation ist nicht automatisch frei von Fehlern. Einen guten Ruf erarbeitest du dir, insbesondere durch deinen Umgang mit Kritik.

Übrigens: Wie du konkret mit negativem Feedback umgehst und professionell darauf reagierst, erfährst du in Kürze hier im Blog.

Schritt für Schritt - Mit Bewertungen zum Erfolg

Wie wichtig eine online Präsenz heutzutage ist, verrät euch der Blogartikel: Warum Sichtbarkeit im Netz so wichtig ist für lokale Unternehmen. In der Schritt-für-Schritt-Anleitung erfährst du nun, wie du Bewertungen für deine Online Präsenz und den Erfolg deines lokalen Unternehmens nutzen kannst.

Bewertungen, Rezensionen oder Feedback - Namen gibt es viele, aber im Grunde geht es immer nur um eins, deinen guten Ruf. Sich aktiv um Bewertungen zu kümmern, heißt, sich um die eigene Reputation zu sorgen. Seien es 5-Sterne-Bewertungen oder ausformulierte Rezensionen, alles ist Feedback zu deinem Lokal, deinen Gerichten und deinem Service. Natürlich kann sich unter das Lob auch mal eine kritische Stimme mischen. Aber kommen wir vorab dazu, wie man allgemein mit Bewertungen umgeht.

Sei es Google, Social Media, Lieferservice- oder Buchungsseiten, fast alle bieten heute eine Bewertungsfunktion an. Das heißt, auf allen diesen Seiten und Plattformen können deine Kunden dich und dein Lokal direkt bewerten.


1. Behalte die Seiten immer im Blick. Auf ein Lob erst zwei Wochen später zu antworten, ist kein Problem. Aber auf Kritik solltest du schnellstmöglich reagieren. Daher: Mehrmals in der Woche Bewertungen überprüfen und beantworten.


2. Reagiere auf Feedback. Like Bewertungen, schreib ein kurzes Danke als Antwort. Bei kritischen Stimmen nimm dir Zeit und antworte subjektiv und trotzdem stets freundlich. Ihr wollt das Problem lösen, nicht verschlimmern. Daher bleibst du bei kritischen Äußerungen ruhig, nimmst Bezug auf den Bewerter und bietest eine Lösung an. Eine ernstgemeinte Entschuldigung und ein Lösungsvorschlag haben nicht selten einen Kritiker zum treuen Fan werden lassen. Weiteres Plus: Auch potenzielle Neukunden lesen deine Antworten. Nimmst du deine Kundenstimmen ernst, macht das dich und dein Lokal sympathisch und das lockt mehr Kunden in dein Geschäft.


3. Vermeide unnötige Kritik. Kritik ist oft subjektiv, jemand fand das Essen zu scharf, ein anderer nicht scharf genug. Das Lokal war kuschlig, weil es auf dezente Beleuchtung setzt. Dem anderen war es zu dunkel. Das ist subjektiv und kann von dir nicht wirklich vermieden werden. Unnötige Kritikpunkte sind beispielsweise, falsche Kontaktdaten, Öffnungszeiten oder im schlimmsten Fall, eine falsche Adresse. So was lässt sich leicht vermeiden - achte darauf, dass die Informationen zu deinem Unternehmen auf allen Seiten und Portalen aktuell sind.


4. Motiviere mit deinen Bewertungen. Teile gutes Feedback mit deinem Team. Persönliches Lob für super Service oder köstliche Speisen freut deine Mitarbeiter nicht nur, es motiviert sie.


5. Sammelt weiter aktiv Bewertungen. Wenn ihr eure Erfolge miteinander teilt, ist es um so leichter nach mehr zu fragen, denn ihr spornt euch gegenseitig an. Bittet eure Kunden um Online Feedback. Noch leichter, lasst sie die alphin Review Karten direkt im Lokal scannen und euch bewerten.


6. Werbt mit eurem guten Ruf. Lasst das Feedback eurer zufriedenen Kunden für euch sprechen, postet es auf Social Media, druckt es auf Aktions-Flyer oder nutzt es in virtuellen Speisekarten.

Startbereit?

Lass Dich jetzt kostenlos und unverbindlich beraten.

Einfach Formular ausfüllen und los geht's.