Social-Media-Trends 2022. Und wie lokale Unternehmen davon profitieren.

Social-Media-Trends
Birte Restemeyer
|
February 10, 2022
3
min
|
|
#LocalBusiness #SocialMediaTrends #LocalMarketing
Schaufenster eines lokalen Unternehmens

Was ist Trend in den sozialen Netzwerken. Und wie kannst du als lokaler Unternehmer davon profitieren? Die weltmarktführende Social-Media-Plattform Hootsuite hat über 18.000 Top-Marketing-Profis befragt und die Ergebnisse ergänzt durch umfassende Recherchen und zahlreiche Interviews mit Branchenexperten.* Sie wollten wissen: Worauf setzen erfolgreiche Social-Media-Marketer in 2022. Und warum. Folgende Trends haben sie dabei identifiziert.

Social-Media-Trend #1 - Influencer.

Social-Media-Trend 2022 - Influencer Marketing

Ob Yoga, Keto oder Online-Gaming - Gruppen für Hexen, Pflanzenkenner oder Teppich-Fans - digitale Communitys waren noch nie so vielseitig, lebendig und bedeutend für unseren Alltag wie heute. 77 Prozent der für einen gemeinsamen Report von Facebook und der NYU Befragten gaben an, dass die wichtigste Gruppe, der sie angehören, online aktiv ist. Influencer sind der Schlüssel zu diesen Gruppen. Sie erschließen auch kleineren Unternehmen eine Zielgruppe aktiver und stark engagierter Interessenten. Große Unternehmen haben das erkannt. Kleine Unternehmen machen es nach. Deshalb ist Influencer-Marketing einer der Top-Social-Media-Trends in 2022.

Was heißt das für dich?

Follower sind gut, Zugang zu engagierten Communities ist sogar noch besser. Stöbere auf Facebook, Instagram, TikTok oder Pinterest nach Gruppen, deren Passion zu deinem Business passt und connecte dich mit den reichweitenstarken Influencern dort.

Social-Media-Trend #2- Ads.

Gute Nachricht: Werbung in den sozialen Medien bekommt so viel Aufmerksamkeit wie auf keinem anderen Kanal. Wer auf Instagram, Facebook, TikTok & Co aktiv ist, nimmt Ads bewusst wahr und lässt sich gerne davon inspirieren. 

Herausforderung: Nur was unterhält, kommt an. Werbung, die aussieht wie Werbung, wird bestraft. “Niemand möchte, dass sein Nutzererlebnis in einem sozialen Netzwerk durch Markenwerbung unterbrochen wird, die ebenso langweilig wie eigennützig ist.” heißt es bei den Social-Media-Experten von Hootsuite. “Wer in den sozialen Netzwerken erfolgreich sein will, muss Anzeigen entwickeln, die mit dem organischen Content der Nutzer konkurrieren können.”* In Punkto Visualität, Tonalität und Unterhaltsamkeit. Auf TikTok heißt es: „Machen Sie keine Werbung. Machen Sie TikToks.“ Der Pinterest-CTA für Werbetreibende lautet: „Unterbrechen Sie nicht mehr – inspirieren Sie.“ Die großen globalen Player haben das verstanden.

Was heißt das für dich als lokalen Player?

Mach es wie die Großen. Nutz die Power der Social Media Ads. Und deine Kreativität. Informier deine lokale Zielgruppe über Sales, Aktionen oder ganz einfach über dein tolles Angebot. Aber - tu es witzig, hübsch und vor allem unterhaltsam. 

Social-Media-Trend #3 - Social Commerce.

"Boomer” googlen - alles unter 25 recherchiert Marken und Produkte auf Instagram & Co. Lebendige Präsenzen in den sozialen Netzwerken sind für Unternehmen deshalb so wichtig wie nie zuvor. Und viele Unternehmen gehen sogar schon einen Schritt weiter. Sie integrieren soziale Präsenz, Markenauftritt und die Präsentation ihrer Produkte mit direktem Klick zum Kauf. Instagram und Facebook z. B. bieten die Integration von Shops direkt über ihre Plattformen an. Das Gute: auch viele kleine Unternehmen haben im Lockdown gelernt, ihre Plattformen hybrid zu nutzen.” Das hat Zukunft.

Was heißt das für dich?

Ob Instagram, Facebook, Google oder TripAdvisor - bring deine Online-Präsenzen auf Hochglanz. Und selbst wenn du für die Eröffnung eines Social-Media-Shops noch nicht ganz bereit bist, kannst du z. B. Schlussverkäufe, Events und Rabatte direkt auf deinen Business-Präsenzen bewerben. Gib deinen Followern einen Vorgeschmack auf dein Sortiment oder deine Speisekarte, ergänze deine Bilder durch Beschreibungen und motiviere deine Kunden, dein Business zu bewerten.

Social-Media-Trend #4 - Trend Kundenservice.

Lokales Unternehmen antwortet auf Instagram Kommentar

Mehr und mehr Menschen entdecken es: der schnellste Weg, bei einem Unternehmen Gehör zu finden, windet sich nicht mehr durch die Telefonwarteschleife, sondern geht über die Kommentarspalten in den sozialen Netzwerken. Wer sich das zunutze macht, profitiert. 

Was heißt das für dich?

Beauftrage jemanden oder nimm dir selbst Zeit, Kommentare und Nachrichten in den sozialen Medien zu beantworten. Deine Kunden sind dir dankbar. Und dankbare Kunden sind treue Kunden. Allen anderen beweist du, dass dir guter Kundenservice wichtig ist. Ein unschlagbares Kaufkriterium.

Quellen

Startbereit?

Lass Dich jetzt kostenlos und unverbindlich beraten.

Einfach Formular ausfüllen und los geht's.